Dr. med. Ulrike Neitz

 

Frauenheilkunde und Früherkennung

Krebsvorsorge

dient zur vorsorglichen Erkennung von Gebärmutterhalbskrebs durch Entnahme eines Abstrichs ab dem 20. Lebensjahr.

Früherkennung beinhaltet zusätzlich das Abtasten der Gebärmutter und der Eierstöcke. Ab dem 30. Lebensjahr der Brust und ab dem 50. Lebensjahr Untersuchung des Enddarms und einen Test auf Blut im Stuhl zur Darmkrebsfrüherkennung. Außerdem wird die Haut und Schleimhaut nach krankhaften Veränderungen untersucht.

Über diese Vorsorgeuntersuchungen hinausgehend bieten wir Wunschleistungen an, die die im Allgemeinen nicht von ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden jedoch eine sinnvolle Ergänzung darstellen können:

  • Untersuchung der Eierstöcke und der Gebärmutter mittels Ultraschall
  • Untersuchung der Brustdrüse mittels Ultraschall
  • HPV Diagnostik zur erweiterten Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge
  • Immunologischer Stuhltest
  • Dünnschicht-Zytologie zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs

 

Dünnschichtzytologie

Der ThinPrep® Pap Test bietet in der Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses mehr Sicherheit und zuverlässige Ergebnisse.

    ThinPrep Pap Test

    ThinPrep® Pap Test

Ein ThinPrep® Objektträger ist rein und klar, da die Aufbewahrung der Zellen in einer Flüssigkeit erfolgt. Sie werden erst im Labor auf den Objektträger aufgebracht. Die Zellen sind optimal erhalten und erleichtern somit die Diagnosestellung.

    Herkömmlicher Zelltest

    Herkömmlicher Zelltest

Zellen im herkömmlichen Krebsabstrich können sich überlappen oder durch Blut und Schleim überlagert sein. Somit wird die Begutachtung erschwert.

Quelle: http://www.hologic.de

Impfungen

Selbstverständlich führen wir alle für Mädchen und Frauen wichtigen Impfungen z.B. gegen

  • Röteln
  • Windpocken
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Tetanus
  • und weitere Standardimpfungen

durch und beraten gerne.
Auf Wunsch impfen wir auch werdende Väter und andere Familienmitglieder.

    Impfung

Wechseljahre

Wir begleiten die Veränderungen des weiblichen Zyklus und beraten Sie ganzheitlich beim Eintreten von Störungen während der Wechseljahreszeit. Gegebenenfalls leiten wir eine hormonelle Therapie ein, die aus pflanzlichen oder klassischen Medikamenten besteht.

Psychosomatik

Viele krankhafte Störungen unserer Zeit werden durch gesellschafliche Probleme im Beruf oder Privatleben ausgelöst oder verstärkt. Zur ganzheitlichen Betreuung gesundheitlicher Störungen ist es erforderlich, diese Schwierigkeiten zu erkennen und während der Beratung und Behandlung zu beachten. Dazu ist eine spezielle Qualifikation notwendig.

Kinderwunsch

    Kinderwunsch Geschwister

Sollte sich über längere Zeit die erwünschte Schwangerschaft nicht einstellen, beraten wir Sie und veranlassen wichtige Basisuntersuchungen wie Hormontests und leiten bei auffälligen Befunden eine entsprechende Therapie ein.

    Kinderwunsch Fanilie

Empfängniserhütung

Ein sicherer Schutz (Kontrazeption) vor ungewollter Schwangerschaft ist durch eine Vielzahl von modernen Methoden möglich. Besteht kein Kinderwunsch, sollte eine Schwangerschaftsverhütung erfolgen, um die mögliche Konsequenz einer ungewollten Schwangerschaft zu vermeiden.

    Verhütung